Wein Jahrgang 2015: Deutsches Weininstitut reckt den Daumen nach oben

Wein Jahrgang 2015Die Lese ist in vielen deutschen Weinanbaugebieten noch gar nicht abgeschlossen, aber das Deutsche Weininstitut spricht bereits jetzt von einem Top Wein Jahrgang 2015. Während einer "entspannten" Lese sollen in allen Qualitätsstufen fast durchweg gesunde und sehr aromatische Trauben mit überdurchschnittlichen Mostgewichten eingebracht worden sein, weshalb das DWI großes Potenzial für die Weine sieht. Insbesondere die Rotweintrauben sollen vom sonnenverwöhnten Sommer im Wein Jahrgang 2015 profitiert haben.

Wein Jahrgang 2015

Wegen des heißen und trockenen Sommers befürchteten viele Winzer*innen noch vor einigen Wochen starke Einbußen (kannst Du hier nachlesen). Aber ganz offensichtlich ist es glimpflich verlaufen, auch dank des vielerorts doch noch einsetzenden Regens gegen Ende des Sommers: Bundesweit sollen sich die erwarteten Erntemengen des Wein Jahrgangs 2015 trotz des überdurchschnittlich trockenen Sommers mit 8,8 bis 8,9 Millionen Hektolitern nur 2 Prozent unter dem zehnjährigen Mittel bewegen, so das DWI. Allerdings sei die Ertrgassituation in den einzelnen Anbaugebieten durchaus unterschiedlich, wie aktuelle Ernteschätzungen aufzeigen: So liegen bspw. für Rheinhessen oder die Mosel die erwarteten Erntemengen 5 bis 6 Prozent unter dem Durchschnitt, während man in der Pfalz fast mit einem normalen Ertrag und in Saale-Unstrut sowie Sachsen sogar mit einem Plus von über 20 Prozent im Vergleich dem Vorjahr rechnet.

Dann wollen wir doch mal hoffen, dass sich der angekündigte Spitzenjahrgang 2015 im kommenden Jahr in unseren Gläsern wiederfindet...

Quelle: DWI

Grafiken: DWI