Syrah aka Shiraz?

Syrah Shiraz

Syrah-Trauben – oder doch Shiraz?

Es ist zwar etwas verwirrend, jedoch relativ einfach erklärt. Die Rebsorte Syrah hat ihren Ursprung in Frankreich, geklärt Teil 1, genauer gesagt im famosen Rhônetal. Wenn alleine diese Kombination anklingt, Syrah und Rhônetal, dann läuft mir das Wasser im Munde zusammen! Sanfte Hänge, gleißende Sonne und phantastische Weinberge. Klingt nach einer perfekten Kombination. Nur was soll das mit dem Shiraz?

Tja, eine edle Rebsorte wie die Syrah, ja es handelt sich wirklich um eine Dame und nicht wie in den meisten Fällen um einen maskulinen Vertreter, möchte man natürlich nicht nur in Frankreich genießen, wodurch die edle Französin, wohl durch einen schottischen Einwanderer, unter anderem zur wuchtigen Australierin wurde – bzw. dem Shiraz, geklärt Teil 2. Neben den beiden größten Anbaugebieten, gibt es noch andere Kontinente, wie das südliche Afrika sowie Nord-und Südamerika, die das Ganze etwas lockerer sehen und so pendelt, je nach Geschmack und Ausdruckswillen, die Etikettierung zwischen apart französisch (Syrah) und nachhaltig ausdrucksstark (Shiraz). Auch spielt hier der Ausbau und die Lagerung in unterschiedlichen Fässern eine entscheidende Rolle.

Côtes du Rhône

Ein Weinberg im französischen Rhônetal

Ihren Siegeszug trat Sie aber vor nicht allzu langer Zeit an und war bis ins 19. und 20. Jahrhundert eher wenigen Kenner*innen ein fester Begriff. Ihre Geburtsstunde lässt sich nicht explizit beziffern, so hat sie bereits viele Völker kommen und nicht weniger Gesellschaften gehen sehen, seit Jahrtausenden. Es sollen mal wieder die Griechen gewesen sein, die über das heutige Marseille die Hänge der Rhône für den Weinbau eroberten. Alleine diese Wohltat sollte doch jedes Rettungspaket rechtfertigen, oder?!

Die Syrah ist ein wahrer Tausendsassa, entweder sortenrein, als charmante Ergänzung oder gleich berechtigte Partnerin, sie macht immer eine gute Figur. Gemeinsam sind Syrah und Shiraz wohl einige Merkmale, wie die charakteristischen Beeren- und Waldfruchtnoten, die traumhaft dunkle Farbe, die ausdrucksstarken Tannine sowie ihr Bedürfnis nach Sonne. Aber nicht zu viel dieser Leuchtkraft, denn die Dame möchte umsorgt werden und gibt sich sodann durchaus genügsam. Jedoch bedarf es eines guten Timings, um ihren ausgeprägten Charakter voll zu entfalten. Das Ergebnis spricht dann für sich.

Wein Australien

Weinberge im australischen Hunter Valley

Letztlich bleibt nur eins zu sagen, Syrah oder Shiraz, der Siegeszug hat noch nicht geendet und wird durch die …tastes like Wine-Proben, nächstes Mal wahrscheinlich kein Australier, hoffentlich weiter befeuert. Wir werden sehen!

 

Bildernachweis in auftretender Reihenfolge:

Chrisada Sookdhis/CC BY 2.0 , Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Syrah#mediaviewer/File:Shiraz_Grapes.jpg

Phillip Capper/CC BY 2.0 , Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/C%C3%B4tes_du_Rh%C3%B4ne_Villages_AOC#mediaviewer/File:Cotes_du_Rhone_Village_Seguret_vineyards.jpg

Mfunnel/CC BY-SA 3.0 , Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Australian_wine#mediaviewer/File:Hunter_panorama-1b-web-l.jpg