Ein Weinkühlschrank für den wohltemperierten Weingenuss

Weinkühlschrank

[Advertorial] Mit diesen Tipps und Infos kommen Sie einfach zum passenden Weinkühlschrank

Ein Weinkühlschrank erleichtert die richtige Bevorratung und Lagerung der unterschiedlichsten Weinsorten oder des Lieblingsweines. Neben den üblichen Weinen können ebenso Schaumweine und Sekte optimal gekühlt werden. Die gewählte Kühltemperatur wird gleichmäßig und verlässlich gehalten. Zumindestens bei den meisten Geräten, wie der Weinkühlschrank Test gezeigt hat. Dies wird in der Regel durch eine Umluftkühlung und einer konstant vorherrschenden Luftfeuchtigkeit im Innenraum des Weinkühlschranks erreicht. Weine mit Korken sollten nicht zu schnell oder gar nicht nachreifen und müssen waagerecht bzw. liegend gelagert werden. Das übliche “Drehen” der Weinflaschen in regelmäßigen Abständen entfällt mit einem solchen Gerät. Mit einem Weinkühlschrank ist die korrekte Lagerung durch die Unterteilung in mehrere Fächer bequem zu bewerkstelligen. Gute Isolierungen verhindern das Eindringen von Sauerstoff und Gerüchen in die Korken, was zu Schimmel und Fäulnis führen kann.

Weinkühlschrank ist nicht gleich Weinkühlschrank

Ein Weinkühlschrank unterscheidet sich generell von einem normalen Haushaltskühlgerät. Die Kühlung ist in einem normalen Standard-Kühlschrank eine andere als in einem Weinkühlschrank, d.h. normale Standard-Kühlschränke sind nicht in der Lage eine konstante Luftfeuchtigkeit (60 – 80 %) im Innenraum zu erreichen und zu halten. Weitere Besonderheiten sind passend geformte, ausziehbare Fächer aus Echtholz und gegen UV-Strahlen geschützte Glastüren. Die gehärteten Glastüren sind getönt und lassen dennoch einen Blick ins Innere des Weinkühlschranks zu. Der UV-Schutz ermöglicht eine Lagerung auch in hellen gewerblichen Räumen und ist der erforderlichen dunklen Lagerung von Weinen geschuldet. Weine sollten idealerweise keiner Erschütterung ausgesetzt werden. Vibrationsfreie Kompressoren gewährleisten diese wichtige Voraussetzung für den Reifungsprozess edler Weinsorten.

Weinkühlschrank

Für jeden Bedarf der richtige Weinkühlschrank

Hersteller von Weinkühlschränken bieten für die optimale dauerhafte Lagerung und (schnelle) Kühlung von Weinen Weintemperierschränke und/oder klassische Weinklimaschränke an. Rot-, Weiß- und Roséweine, Sekt, Champagner und Schaumweine können mit Weintemperierschränken gleichzeitig gelagert und gekühlt werden. Weintemperierschränke verfügen über bis zu 3 unterschiedliche Kühlzonen mit 5 – 22 Grad Celsius. Weiß-, Rosé- und Rotweine haben unterschiedliche Reifezeiten. Diese müssen unter jeweils anderen Lagerungsbedingungen aufbewahrt werden. Auch braucht ein Sekt eine höhere Kühlung (ca. 6 – 7 Grad Celsius) wie etwa ein trockener Weißwein (9 -12 Grad Celsius); wobei wiederum ein Rotwein wärmer getrunken wird (15 – 18 Grad Celsius). Liebhaber von mehreren wertvollen Weinsorten sind mit einem Weintemperierschrank bestens bedient. Normale Weinklimaschränke sind optimal für die Wein- oder Sektaufbewahrung in größeren Mengen bzw. immer wiederkehrenden Bedarfen. Diese eignen sich für die schnelle Kühlung zu einem besonderen Anlass.

Tipps

Sollen nur kleinere Mengen Wein oder Sekt gelagert und gekühlt werden, empfiehlt es sich unter den vielfältigen Angeboten nach einem kleineren Weinkühlschrank Ausschau zu halten. Im Internet gibt es zahlreiche Händler und Hersteller die eine umfassende Beratung vor und nach dem Kauf als besonders kundenfreundlichen Service anbieten. Darunter auch Hersteller, die einen Weinkühlschrank genau nach Maß fertigen. Bei größeren oder gemischten Wein- oder Sektlagerungen, gilt es sich zu überlegen, ob ein großer Weintemperierschrank Sinn macht oder ob aufgrund des merklich teuren Preises nicht vielleicht auch zwei normale Weinklimaschränke ausreichen und dabei das Einkaufsbudget sogar weniger strapaziert wird. So kann etwa der Sektvorrat gekühlt werden und in dem anderen Weinkühlschrank der Vorrat des Lieblingsweines. Hersteller von Weinen geben oft auf der Rückseite von Wein- und Sektflaschen die optimale Trinktemperatur als Empfehlung an.