Drohnen über Weinbergen…

64 Remote-control-mc12Die Drohnen drohen zu dröhnen, die Weinstöcke sind am Stöhnen…Wie viele alte Bauernweisheiten hat auch diese (zugegebenermaßen erfundene und zudem furchtbar schlechte) einen wahren Kern: In der französischen Weinbauregion Burgund wurden und werden in Zukunft häufiger Drohnen über den Rebstöcken gesichtet. Nein, die wurden nicht von Amazon geschickt, um Weinflaschen auszuliefern. Dabei handelt es sich auch nicht um Spionageaktivitäten konkurrierender Winzer*innen, sondern ganz offensichtlich um ein groß angelegtes Forschungsprojekt: Der französische Drohnenspezialist Novadem fliegt hier im Auftrag des BIVB (Bureau Interprofessionnel des Vins de Bourgogne). Die Luftbilder und eine automatische Analysesoftware sollen helfen, die Rebkrankheit Goldgelbe Vergilbung (Flavescence Dorée) zu entdecken, die zu schweren Schäden im Weinberg führen kann.

Wie hier undeutlich zu erkennen ist, ist dieser Rebstock von der Goldgelben Vergilbung befallen. (wirklich)

Wie hier undeutlich zu erkennen ist, ist dieser Rebstock von der Goldgelben Vergilbung befallen. (wirklich)

Die Goldgelbe Vergilbung (toller Name!) wird von der Amerikanischen Rebzikade übertragen, die den Krankheitserreger (Bakterien) in sich trägt.

Die erste Testphase wurde offensichtlich erfolgreich abgeschlossen, tatsächlich konnten die Drohnen in einigen Gebieten die gefährliche Rebkrankheit ausmachen. In den nächsten Phasen soll es darum gehen, die Treffsicherheit der Analysesoftware zu verbessern und sie zu einem besseren Instrument zu machen als das menschliche Auge. Zudem sind auch Tests in Bordeaux geplant.

Quelle: yoopress.com

Bildernachweis:

Michael Paetzold/CC BY-SA 3.0 de, Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/RC-Modellbau#mediaviewer/File:Remote-control-mc12.jpg;

Josef Klement/CC-BY-2.0-at , Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Goldgelbe_Vergilbung#mediaviewer/File:Flavescence_dor%C3%A9e_1.jpg