Der älteste Wein der Welt zieht um

älteste Wein der Welt im Fass

Der älteste Fasswein der Welt in seinem neuen Zuhause

Mit weit über 500 Jahren soll er der älteste Wein der Welt sein: Ein elsässischer Weißwein, Jahrgang 1472. Der Wein soll sogar noch sein Aroma haben und noch rund 9,4 Prozent Alkohol aufweisen. Unglaublich! Zumindest bzw. genau genommen handelt es sich wahrscheinlich um den ältesten, intakten Fasswein, der seit seiner Abfüllung in einem Kellergewölbe des Universitätsklinikums Straßburg gelagert wird.

Und während der Wein sich über die Jahrhunderte halten konnte, sieht das mit dem schützenden Behältnis anders aus: Das letzte Fass löste sich langsam auf, der kostbare Wein begann bereits tröpfchenweise auszutreten. 300 Jahre hatte es seinen Dienst getan. Also musste ein neues Fass her, vergangene Woche war es dann soweit und der historische Rebsaft bezog sein neues Domizil.

Es wurde nicht einfach ein neues Holzfass gekauft, das wäre ja zu einfach und schien den Beteiligten wohl auch nicht angemessen. Also haben zwei Handwerker sich die Mühe gemacht, gerüstet mit alten Fotos und traditionellem Werkzeug, in 200-stündiger Kleinarbeit ein 450-Liter-Fass aus hartem, gefeuertem Ebereschenholz zu fertigen (siehe Bild) – ein möglichst genaues Abbild des vorherigen. Kann man machen.

Die magische 3

Es war nicht der erste Umzug des alten elsässer Weißweins, sondern der mittlerweile dritte. Das erste Mal umgetopft wurde der Wein 1718, das zweite Mal im vergangenen Jahr, als die undichten Stellen aufgefallen sind. Da wurde der Wein bis zur Fertigstellung des neuen, auf alt getrimmten Fasses in einem Edelstahltank zwischengelagert – der Wein muss sich gefühlt haben wie eine Person, die ihr Leben auf dem Land in einem alten Bauernhaus zugebracht hat und dann im Alter plötzlich in die Stadt in eines dieser modernen Kubushäuser ziehen musste. Nun ja, und jetzt mit seinen etwa 542 Jahren eben ein drittes Mal. Um den Wein nicht zu “beunruhigen”, wurde große Sorgfalt auf den Umfüllprozess angewandt: In 30 Minuten wurde der älteste Wein der Welt langsam umgefüllt.

Insgesamt soll es auch nur 3 Anlässe gegeben haben, zu denen der Wein getrunken wurde: das erste Mal 1576, um die Allianz Straßburgs mit Zürich zu feiern, das zweite Mal im Umzugsjahr 1718 im Zuge der Grundsteinlegung für das öffentliche Krankenhaus Straßburgs. Zum letzten Mal schließlich wurde der alte Tropfen gegen Ende des Zweiten Weltkrieges von General Leclerc bei der Befreiung von Straßburg probiert – da war der Wein schon über 450 Jahre alt. Ob sich jetzt auch ein kleiner Schluck genehmigt wurde, ist nicht bekannt…

Quelle: lavigne-mag.fr, wine-searcher.com

Bildnachweis: HUS