Das Weinzitat der Woche: Georg Weerth

“Der Wein ist mein Vergnügen!

Ich wollt, das ganze Meer

Wär Wein und ich ein Walfisch,

Der schwömme drüber her.”

 

 

Weinzitate

Wäre gerne ein Walfisch gewesen: Georg Weerth

In solch kühnen Träumen schwelgte Georg Weerth (1822-1856), seinerzeit sozial engagierter Schriftsteller und Journalist, der sein Geld allerdings als Kaufmann verdiente. Da ihm kein langes Leben vergönnt war, konnte er nur vegleichsweise kurze Zeit seiner Leidenschaft frönen.

Und einigen dürfte es vielleicht auffallen: Weerths Weinzitat erinnert doch stark an den bekannten Schunkelschlager “Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär, ja dann möcht ich so gern ein Fischlein sein…” – nur, dass dieser Schlager aus dem Jahre 1950 ist. Da hat wohl der Urheber Heinz Böninghausen zuhause ein Werk von Georg Weerth auf dem Nachttisch liegen gehabt…andererseits: Als Weinliebhaber*in ist es so schwer nicht, auf diese schöne Idee zu kommen…

 

 

 

Bildnachweis: Gemeinfrei, Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Weerth#/media/File:Georg_Weerth.jpg