Crisis? What Crisis?

ChampagnerWie der Branchendienst Wein-Inside unter Berufung auf das Bureau du Champagne für Österreich und Deutschland berichtet, setzt sich der Trend zur stärkeren Nachfrage nach Champagner fort: 2014 wurden 12,61 Millionen Flaschen (0,75l) aus der Champagne nach Deutschland geliefert (plus 2 Prozent), 1,31 Mio. Flaschen Schampus gingen nach Österreich (plus 1,1 Prozent). Entgegen dem allgemeinen Luxus-Trend geht die Nachfrage in Frankreich zurück – wenn auch auf sehr hohem Niveau: 2014 wurden im Champagner-Heimatland “nur” 162,3 Millionen Flaschen verkauft, 3 Prozent weniger als im Vorjahr.

In die EU-Länder wurden im vergangenen Jahr mit rund 78 Mio. Flaschen 4,4 Prozent mehr Champagner exportiert als 2013. Außerhalb der EU war der Anstieg sogar noch größer und verzeichnete mit 66,85 Mio. Flaschen einen Zuwachs von 6,6 Prozent. Nach Groß-Britannien und den USA ist Deutschland der drittgrößte Exportmarkt für Champagner weltweit.

Quelle: Michael A. Richter/wein-inside.de

Bildnachweis: SplitShire/Public Domain, Quelle: pixabay.com