Kann den Hals nicht voll genug kriegen: Vial Weißburgunder 2015

 

Vial Weißburgunder Pinot Bianco

Was für 'ne Flasche: So einen langen Hals sieht man nicht alle Tage. Und dann auch noch randvoll mit Wein...das kann ja heiter werden!

Schon die gläserne Verpackung des Vial Pinot Bianco schindet Eindruck (auch wenn es das Bild nicht so recht erkennen lässt). Dieser Weißburgunder aus Südtirol wird nicht in einer Karaffe, sondern einer Giraffe serviert. Mal was anderes.

Kellerei Kaltern Vial Weißburgunder Pinot Bianco

Mit seinen Aromen, die die Nase gleich für sich einnehmen, muss sich der Vial auch nicht verstecken – kein Wunder: Das Weingut, die Südtiroler Kellerei Kaltern, hat den Weißburgunder schön lange bei 16 Grad gären und dann 5 Monate auf der Feinhefe lagern lassen. Viel Zeit, um zu reifen. In die Nase steigen fruchtige Anklänge an Zitrus und grüne Äpfel. Meine Trinkgesellschaft wirft noch die Karambola (Sternfrucht) in die Runde, falls jemand damit was anfangen kann. Hinzu gesellt sich eine feine, knackige Säure, etwas Honig und eine leichte harzige Note. Der 2015er Vial Weißburgunder riecht frisch-fruchtig-spritzig nach Sommer...so dass man ihn gleich probieren möchte.

Und der erste Schluck enttäuscht nicht: wunderbar cremig mit feiner Textur finden sich die genannten Früchte und anderen Aromen auch im Mund wieder. Die präsente Säure und eher dezente Kohlensäure macht den Vial Pinot Bianco weniger zu einem der weitverbreiteten leichten Durstlöscher als zu einem angenehmen Tropfen, bei dem jeder Schluck ausgekostet wird. Dieser italienische Weißburgunder hat mit 13,5 Umdrehungen ordentlich Power, lässt dies sympathischerweise mit seiner eleganten Art aber nicht so raushängen. Besonders hat uns gefallen, dass die Fruchtaromen lange am Gaumen präsent bleiben – langer Hals, langer Abgang!

Vial Weißburgunder 2015 – das ...tastes like Wine!-Fazit

Wir brauchen nicht lange drumherumzureden: lecker! Der Vial Weißburgunder holt für einige Stunden den Sommer wieder zurück. Schön war's...

Pinot Bianco Vial Südtirol

Der Vial Pinot Bianco 2015 der Kellerei Kaltern kostet im gut sortierten Weinhandel 10,75 Euro – oder mit ein bisschen Glück nix, wenn Du bei unserem Weinquiz mitmachst...hier geht's lang!

 

Abschließend noch das Übliche: Wir haben den Vial Weißburgunder 2015 der Kellerei Kaltern vom RHC Weinkontor zum Probieren und Beschreiben zugeschickt bekommen. Weder ist Geld geflossen, noch bestehen irgendwelche Absprachen, die ein günstiges Abschneiden des Weins in unserem Weinmagazin zum Inhalt haben.

1 Kommentar

  • EC sagt:

    Hallo zusammen!

    Heute habe ich den Hauptgewinn mal aufgemacht und probiert! Ein Wein ohne Fehl und Tadel, aber ganz so euphorisch wie ihr war ich nicht. Wenn man den Vial neben anderen Südtiroler Weißburgundern in der knapp-über-10-Euro-Preisklasse sieht, dann sticht er nicht sonderlich heraus, auch wenn er generell solide gemacht ist. Als Essensbegleiter aber recht schön, wirklich falsch macht man mit dem Vial jedenfalls nichts.

    Wer interessiert ist, kann die gesamte Verkostungsnotiz hier nachlesen:

    https://ec1962.wordpress.com/2016/12/14/hauptgewinn/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere