1811: Das Geburtsjahr des Kometenweins…

weinquiz

Auch unser September-Quiz ist auf reges Interesse gestoßen - und im Gegensatz zu unserer Rätselpremiere im August waren diesmal auch alle eingesendeten Antworten richtig! Toll! Entweder seid Ihr alle clever oder es war diesmal zu einfach...egal, bei solchen Fragen sollte man nicht nachbohren und deshalb entscheiden wir uns für einfach mal für clever.

Gesucht war ein besonderer Jahrgang - hier könnt Ihr unsere kleine  Weingeschichte mit Fragezeichen noch einmal nachlesen. Natürlich war die Rede vom Jahr 1811, das in vielen europäischen Weinbaugebieten außergewöhnlich war und das manchen Quellen zufolge als bester Jahrgang der vorangangenen 3 Jahrhunderte bezeichnet wurde. Neben den Weingütern Château Lafite und Château d’Yquem wurde damals in diesem Zusammenhang auch ein Riesling vom Weingut Bassermann-Jordan und ein Tokajer, ein ungarischer Wein, genannt.

Goethe, ausweislich ein großer Weinliebhaber, soll sich im West-östlichen Divan angeblich auf den 1811er Wein bezogen haben (Eilfer = Elfer): 

„Setze mir nicht, du Grobian,
Mir den Krug so derb vor die Nase!
Wer mir Wein bringt, sehe mich freundlich an,
Sonst trübt sich der Eilfer im Glase.“

1811er Weine werden auch als "Napoleonwein" bezeichnet, weil der französische Kaiser damals auf dem Gipfel seines Ruhms angelangt war und in diesem Jahr auch sein Sohn Napoleon II. geboren wurde. Oft taucht auch der Begriff "Kometenwein" auf, den der 1811er Jahrgang sogar prägte. Kometenweine sind ausgezeichnete Weine besonderer Jahrgänge, in denen sich ein Komet günstig auf das Klima ausgewirkt haben soll. 1811 war das der nach seinem Entdecker benannte Komet Flaugergues mit einer beeindruckenden Schweiflänge von weit über 100 Millionen Kilometer.

Für manche vielleicht noch interessanter als Fun Facts über Kometen ist die Antwort auf die Frage, wer unser kleines Gewinnspiel gewonnen hat. Aus den vielen richtigen Antworten wählte unser unbestechliches Auslosungstool die von...tataaa... Stefan aus Graz aus! Glückwunsch! Das Weinpaket von RHC Weinkontor geht also diesmal nach Österreich (und alle Teilnehmenden erhalten nochmal eine kurze Benachrichtigung).

Im Oktober erwartet Euch das nächste Weinquiz...wir freuen uns, wenn Ihr wieder mitmacht!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere