Rotwein-Schmankerl aus dem Penny

Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden

Rotwein Penny

Ein feines Tröpfchen aus dem Penny: Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden

Im Penny entdeckt, zuhause getrunken: Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden. Und das Beste: ziemlich leckerer Stoff! Aber von vorn...

Der Penny wird ab und zu konsultiert, um diese oder jene Nahrungsmittel zu kaufen – ist halt um die Ecke und näher als der Bioladen...(Asche über unsere Häupter) Weinmäßig haben wir dem Discounter bislang aber eher wenig Beachtung geschenkt - einzige Ausnahme in unserem Weinmagazin: günstige Rieslinge aus dem Penny, die gar nicht so schlecht waren – kannst Du hier nachlesen -, die aber letztlich dann doch zu großen Teilen in einer ziemlich leckeren Käse-Wein-Suppe gelandet sind > hier gehts zum Rezept.

Eigentlich peinlich, aber das große "Reduziert"-Schild hat unsere Aufmerksamkeit aufs doch eher übersichtliche Weinregal gelenkt, das – geschickt - auf dem Weg zur Kasse platziert ist. Darunter stand mit dem Exklusiv-Cuvée ein Rotwein eines badischen VDP-Weinguts, den wir so nicht im Penny vermutet hätten. Interesse also geweckt und den von 8,99 € auf 7,99 € reduzierten 2013er Baden Edition Cuvée Exklusiv kurzerhand mal mitgenommen.

Penny-Rotwein: Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden

Der Rotwein kommt übrigens vom Weingut Heitlinger aus dem Kraichgau, falls das jemand kennt (oder kennen lernen will). Im Vergleich zu den anderen Penny-Weinen fällt die edlere Aufmachung auf – aber die elitäre VDP-Symbolik mit Adler und Co, die alle Verschlüsse von VDP-Weingütern ziert, finde ich persönlich ja eher albern. Geschmackssache.

Penny RotweinMit 12,5 Umdrehungen bestand bei diesem Rotwein die Hoffnung auf einen fruchtbetonten, nicht allzu schweren Auftritt – die nicht enttäuscht wurde. Obwohl dieses rote Cuvée (also ein Verschnitt mehrerer Rebsorten) aus Baden im Dekanter fruchtiger riecht als im Glas, erfreut es doch die Nase mit sehr fruchtigen Aromen von dunklen Beerenfrüchten. Die Trinkgesellschaft zog sogar Parallelen zu den allseits beliebten Fruchtzwergen (Geschmacksrichtung Erbeere oder Kirsche, hier wurden wir uns nicht einig), wobei der Duft eigentlich nicht künstlich rüberkommt. Insgesamt rund, harmonisch und anregend...daran ändert auch die würzige Komponente nichts, die an gekörnte Brühe erinnert.

Geschmacklich zeigt sich das Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden aus dem Penny einen Ticken saurer als erwartet, wobei das ein sehr flüchtiger Eindruck war, der sich rasch vom Acker machte. Es dominiert eine ausgewogene, intensive süß-saure Kirschkomponente, die nach einer leichten zitronigen Ahnung fließend in einen sehr reizvollen Zitrusgeschmack übergeht. Also, die Zitrusspitze machts! Gefällt uns sehr gut! Leichte Tannine sind auch mit von der Partie, zeigen sich aber sehr zurückhaltend, wodurch der fruchtige Charakter voll im Vordergrund steht. Das 2013 Baden Edition Cuvée Exklusiv des Weinguts Heitlinger schmeckt für einen Rotwein erstaunlich frisch, glatt und flutschig. Frisch triffts am besten. Der Geschmack bleibt angenehm lange am Gaumen haften und überbrückt die unangenehme Pause bis zum nächsten Schluck.

Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden Penny

...tastes like Wine!-Fazit – und noch ein Tipp: Ein richtig schöner Wein, der Spaß macht! Natürlich haben wir schon komplexere Weine getrunken, aber wir fanden das belebend fruchtige Edition Cuvée Exklusiv 2013 Baden toll – da hat der Penny mal eine gute Wahl getroffen. Und wer Rotwein mag, aber nicht auf Pelzdecke im Mund steht, ist mit diesem frischen Roten aus dem Kraichgau bestens bedient. Ist sein Geld wert und würden wir auf jeden Fall wieder kaufen.

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Um den frischen Eindruck nicht zu schmälern, empfehlen wir, auf die gemeinhin empfohlene Trinktemperatur von 16 bis 18 Grad zu achten – steht der Rotwein längere Zeit in beheizten Räumen, ist die Grenze schnell überschritten.

Ihr habt ihn auch getrunken? Dann schreibt uns gerne Eure Meinung!

1 Kommentar

  • bremerseefahrer sagt:

    Hallo Sascha,
    würde es dich nicht mal interessieren, was in den Weinen, die du da trinkst, alles drin ist?? Ich würde gerne wissen wollen, wie viel verschiedene Pestizid- Rückstände z. B. in dem Cuvee Exklusive von Penny drin gewesen sind.
    Bei verschiedenen Weinen in dem Cuvee hast du vielleicht ein Spitzenprodukt mit 24 oder 30 verschiedenen Pestiziden genossen, ein wahrer Spitzencocktail!!
    Würde dich das nicht interessieren?? Oder wird dir jetzt nachträglich noch schlecht?? Schönen Gruß vom bremerseefahrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere