Ein langes Leben dank Rotwein (bzw. Resveratrol) ?

Rotwein Resveratrol

Auf den ersten Blick gar nicht sooo sexy: Resveratrol

Dem Wein werden viele gute Eigenschaften zugeschrieben: Schmecken soll er, gesellig und fröhlich machen – und auch noch der Gesundheit zuträglich sein. Alle Achtung! Wir fragen uns, welches Getränk eine ähnlich beeindruckende Bilanz vorweisen kann…(kommt uns jetzt nicht mit Fruchtsäften oder sowas).

Nungut, die Sache mit der Gesundheit ist so einfach nicht. Aber überall auf der Welt scheinen hunderte Wissenschaftler*innen Tag und Nacht damit beschäftigt zu sein, in diesem Bereich mehr Licht ins Dunkle zu bringen. Sehr schön. Und „objektive“ Medien wie …tastes like Wine! tragen dafür Sorge, dass die (positiven) Ergebnisse auch Gehör finden und ausreichend gewürdigt werden (wie z.B. hier). Aber genug der einleitenden Worte.

Jetzt hat sich eine weitere Studie zu den Untersuchungen gesellt, die zu dem Schluss kommen, dass v.a. moderater Rotweingenuss gesundheitsfördernd wirken kann. Meist stehen bei solchen Studien die positiven Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf-Funktion im Fokus, was v.a. auf Resveratrol zurückgeführt wird, eine aromatische Verbindung mit antioxidativen Eigenschaften, die besonders in den Beerenschalen von Rotweintrauben vorkommt (deswegen soll ja auch gerade Rotwein gesund sein). So auch bei der aktuellen Studie der us-amerikanischen Biochemiker Paul Schimmel und Mathew Sajish, die jüngst im Wissenschaftsjournal nature veröffentlicht wurde. Das Ergebnis: Resveratrol soll in den Zellen die Aktivierung eines Schutzprogramms gegen Stress stimulieren.

Die Zellen sind infolge der bei sämtlichen Aktivitäten freigesetzten sog. Sauerstoffradikale einem ständigem „Oxidationsstress“ ausgesetzt, der zellschädigend wirken kann (deshalb „altern“ extrem sportlich aktive Menschen i.d.R. auch schneller). Sog. Antioxidantien wiederum können die schädliche Wirkung neutralisieren oder verhindern und regenerative Effekte hervorrufen. Das ganze Wirkprinzip im Detail zu erklären, sparen wir uns jetzt mal, das würden wir wahrscheinlich nur verkomplizieren – wer mag, kann das hier selbst nachlesen.

Auf jeden Fall ist Resveratrol ein solches Antioxidans, das nach der aktuellen Studie lebensverlängernd, Herz und Nerven schützend sowie Diabetes und Krebs vorbeugend wirke. Das kann man als Aussage erst mal so stehen lassen. Wie nun genau die optimale Dosis Rotwein für ein langes Leben ausfällt, konnten die beiden Forscher allerdings nicht beantworten, da die Studienergebnisse auf Labortests beruhten.

Quellen: srf.ch, nature.com

Bildernachweis: Fvasconcellos/Gemeinfrei, Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Resveratrol#mediaviewer/File:Resveratrol.svg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere