Das Weinzitat der Woche: Heinrich Heine

„Ja, ja, der Wein, das ist mein Element
in seinen goldig hellen Liebesfluten
will ich gesund die kranke Seele baden.“

Heinrich Heine Wein Zitate

Heinrich Heine. Gemälde von Moritz Daniel Oppenheim, 1831.

Der gute Heinrich Heine (1797-1856) ist mit seinem umfangreichen Werk für Zitate ja immer zu haben und der Wein macht hier keine Ausnahme. Dieses schöne Wein Zitat stammt aus der Tragödie Almansor, über die hier mehr zu erfahren ist. Ob Heine nun ein großer Weinliebhaber war, ist uns leider nicht bekannt – zumindest hat er nicht so einen außerordentlichen Wein Zitate Schatz wie Goethe und einige andere hinterlassen – dafür hatte er auch eine andere Mission oder vielleicht muss man eher Schicksal sagen. Aber ein weiteres kennt sicher jede*r, es stammt aus dem berühmten Gedicht Deutschland. Ein Wintermärchen das auch jenseits lyrischer Qualitäten der Lektüre lohnt:

„Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
Und predigten öffentlich Wasser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.